Flyers gehen unter

Philadelphia muss sich in der National Hockey League in New Jersey klar geschlagen geben. Columbus feiert mit Kantersieg über Pittsburgh den elften Sieg in Folge.

Die Philadelphia Flyers müssen in der NHL eine empfindliche 0:4-Pleite gegen die New Jersey Devils hinnehmen, die damit eine sieben Spiele andauernde Negativserie beenden konnten.

Parenteau (8.), Wood (14.), Henrique (34.) und Palmieri (59.) machen alles klar. Michael Raffl kommt bei den Flyers nur zu 4:25 Minuten Eiszeit, gibt zwei Torschüsse ab und muss zwei Minuten auf die Strafbank. Nicht zu stoppen sind die Columbus Blue Jackets, die Pittsburgh 7:1 schlagen und den elften Sieg in Serie feiern.

Jaromir Jagr hat es geschafft: Der 44-jährige tschechische Altmeister steuert bei der 1:3-Niederlage seiner Florida Panthers gegen die Boston Bruins einen Assist bei und überholt damit Mark Messier, mit dem er im letzten Spiel gleichgezogen war, in der ewigen Punkteliste der NHL.

Für Jagr ist es bereits der 1.888 Scorerpunkt seiner außergewöhnlichen Karriere. In dieser Wertung ist er nun der zweitbeste Spieler aller Zeiten, nur Wayne Gretzky hat ihm mit 2.857 Punkten noch einiges voraus.