Wild verlieren Auftakt bei Blackhawks

Thomas Vanek (zwei Assists) und Minnesota Wild verlieren Spiel eins der zweiten Play-off-Runde der National Hockey League bei den Chicago Blackhawks nach 0:3-Rückstand mit 3:4.

Thomas Vanek und Minnesota Wild verlieren den Auftakt der zweiten Play-off-Runde bei den Chicago Blackhawks 3:4. Dabei verschlafen die Wild das erste. Drittel, liegen nach nur 75 Sekunden 0:1 zurück - Brandon Saad trifft. Patrick Kane (14.) und der Schwede Marcus Krüger (16.) erhöhen auf 3:0 für die Hawks.

Im zweiten Drittel können die Wild ausgleichen. Jason Zucker (22.) und Zach Parise (26./PP) treffen jeweils nach Assist von Vanek. Granlund (30.) erzielt das 3:3, ehe Teräväinen (40.) zum 4:3 trifft.

Ein Abseitstreffer in der zweiten Verlängerung entscheidet den Auftakt der "Best-of-Seven"-Serie zwischen den Montreal Canadiens und Tampa Bay Lightning.

In der ersten Overtime wird ein Treffer von Nikita Kucherov noch aberkannt, nach 2:06 Minuten der zweiten Verlängerung sorgt das Abseitstor des 21-jährigen Russen allerdings für das 2:1. Zuvor treffen Pacioretty (55.) bzw. Johnson (43.) zum 1:1. "Es ist sehr frustrierend, so zu verlieren", sagt Montreals Coach Michel Therrien.