Vermette-Rückkehr nach Arizona

Antoine Vermette kehrt zu den Arizona Coyotes zurück und erhält Zweijahresvertrag, nachdem er zuletzt mit Chicago den Stanley Cup holte.

Antoine Vermette, der seinen Teil zum Stanley-Cup-Triumph der Chicago Blackhawks beisteuerte, kehrt zu den Arizona Coyotes zurück.

Der Center, der am 28. Februar getradet wurde und für Chicago vier Tore im Play-off, inklusive zweier spielentscheidender Treffer im Finale, erzielte, erhält einen Zweijahresvertrag, der ihm 7,5 Millionen Dollar einbringen soll. Vergangene Saison kam der 32-Jährige für die Coyotes und Blackhawks in 82 Spielen auf insgesamt 13 Tore und 25 Punkte.

Die Washington Capitals sichern sich "Free Agent" Justin Williams und statten den routinierten Flügelspieler mit einem Zweijahresvertrag aus, der im 6,5 Millionen Dollar einbringt.

Der 33-Jährige verbrachte die letzten sechseinhalb Jahre bei den Los Angeles Kings, mit denen er zwei Stanley-Cup-Triumphe feiern durfte. Ein weiterer gelang ihm mit Carolina im Jahr 2006. 2014 gewann Williams die "Conn Smythe Trophy" als wertvollster Spieler des NHL-Play-off. Letzte Saison kam er auf 18 Tore und 23 Assists in 81 Spielen.