Vanek zittert wieder ums Play-off

Nach einer 0:2-Heimniederlage der Minnesota Wild gegen Winnipeg spitzt sich für Thomas Vanek und sein Team der Kampf um die Play-off-Plätze in der National Hockey League wieder zu.

Mit der dritten Niederlage in Serie verpassen Thomas Vanek und seine Minnesota Wild die vorzeitige Qualifikation für das Play-off. Die 0:2-Heimniederlage gegen die Winnipeg Jets ist doppelt bitter, da der direkte Konkurrent wieder im Rennen um die Postseason ist.

Die Kanadier liegen drei Spiele vor Schluss des Grunddurchgangs nur noch zwei Punkte hinter Minnesota. Star des Abends ist Tschechiens Team-Goalie Pavelec, der alle 32 Torschüsse pariert. Die Tore erzielen Wheeler (5.) und Stafford (34.).

Mit einem 4:3-Overtime-Erfolg gegen Columbus behaupten die New York Rangers ihre Spitzenposition in der NHL. Derek Stepan erzielt 28 Sekunden vor Schluss das 3:3 und sorgt nach 4:10 Minuten der Verlängerung für den 51. Saisonsieg der Rangers im 79. Spiel.

Champion Los Angeles Kings unterliegt in Vancouver 1:2 im Penaltyschießen (Chris Higgins erzielt einziges Tor), wahrt aber die Chance auf das Play-off. Die Dallas Stars siegen bei den San Jose Sharks 5:1, Buffalo kämpft Carolina 4:3 nieder.