Niederlagen für Vanek und Raffl

Österreichs NHL-Exporte Thomas Vanek und Michael Raffl verlieren jeweils auswärts. Für die führenden Teams setzt es ebenfalls Niederlagen.

Thomas Vanek (4 Torschüsse) und seine Wild dominiert das Spiel in Arizona, müssen sich aber in der Overtime 1:2 geschlagen geben. Die Coyotes beenden damit eine Serie von fünf Niederlagen in Folge. Jared Spurgeon (27.) bringt Minnesota in Führung, Mikkel Boedker (38.) gelingt der Ausgleich sowie nach 34 Sekunden der Overtime der Siegtreffer. Arizona-Goalie Andreas Lindbäck ist mit 27 Saves der Spieler des Abends.

Philadelphia verliert mit Michael Raffl bei NHL-Spitzenreiter Dallas Stars mit 1:3.

Die New York Rangers (18-9-3) gehen in einem wahren Torfestival bei NHL-Nachzügler Edmonton Oilers mit 5:7 unter. Lauri Korpikoski glänzt bei den "Ölmännern" mit drei Toren.

Die Detroit Red Wings verlieren bei den New Jersey Devils mit 2:3 in der Verlängerung. Kyle Palmieri trifft nach 4:20 Minuten der Overtime. Die Pittsburgh Penguins verlieren gegen L.A. Kings mit 2:3 im Shootout. Chicago gewinnt gegen Winnipeg mit 2:0, Patrick Kane (30./PP) trifft zum Endstand und scort im 25. Spiel in Serie.