Minnesota bleibt auf Play-off-Kurs

Österreichs NHL-Legionäre müssen in der Nacht auf Mittwoch allesamt in eine Verlängerung. Michael Raffl gelingt ein Assist, aber nur Thomas Vanek kann gewinnen.

Die NHL-Teams der Österreicher müssen in der Nacht auf Mittwoch allesamt in eine Verlängerung. Philadelphia holt daheim gegen Calgary ein 0:2 auf. Sean Couturier (41.) und Mark Streit (nach fünftem Assist von Michael Raffl, 49.) sorgen für das 2:2, ehe Jiri Hudler (62.) die Flames zum Sieg schießt.

Die New York Islanders verlieren in Dallas 2:3, Cody Eakin trifft nach 2:18 der Overtime. Michael Grabner bleibt ohne Scorerpunkt. Ein unauffälliger Thomas Vanek siegt mit den Wild gegen Ottawa im Shootout 3:2.

Alexander Ovechkin ist nicht zu stoppen. Der 29-jährige Russe schießt die Washington Capitals mit zwei Toren zum 5:3-Erfolg bei den Columbus Blue Jackets. Es sind seine Saisontreffer 42 und 43.

NHL-Leader Nashville kassiert mit dem 1:3 bei den New Jersey Devils die vierte Niederlage in Serie. Die Anaheim Ducks lassen Arizona mit 4:1 keine Chance. San Jose fertigt Vancouver mit 6:2 ab. Die Los Angeles Kings schießen Edmonton 5:2 vom Eis.