Flyers siegen gegen Predators

Während Michael Raffl mit seinen Philadelphia Flyers in der National Hockey League gewinnt, muss sich Michael Grabner mit den New York Islanders geschlagen geben.

Die österreichischen NHL-Exporte Michael Raffl und Michael Grabner müssen mit ihren Klubs am Samstag jeweils in ein Penaltyschießen, am Ende gewinnt nur Raffl.

Seine Philadelphia Flyers gewinnen gegen die Führenden der Western Conference, die Nashville Predators, mit 3:2, verspielten zuvor bereits zweimal die Führung. Raffl steht rund 16 Minuten am Eis.

Grabner verliert dagegen mit den New York Islanders gegen die Washington Capitals mit 2:3, der Kärntner steht 16:23 Minuten am Eis.