Flyers mit viertem Sieg in Serie

Michael Raffl und die Philadelphia Flyers machen in der National Hockey League weiter Jagd auf die Play-off-Plätze.

Michael Raffl und die Philadelphia Flyers können ihre Siegesserie in der NHL auf nunmehr vier Spiele ausweiten. In der Nacht auf Samstag gelingt ein 4:3 nach Verlängerung bei den New Jersey Devils. Für den entscheidenden Treffer sorgt Matt Read nach 3:24 Minuten der Overtime.

Raffl steht bei den Flyers, die nur noch drei Punkte hinter den acht Playoff-Plätzen der Eastern Conference liegen, 12:23 Minuten auf dem Eis und verzeichnet einen Schuss auf das Tor.

Das Top-Duo im NHL-Westen, die Dallas Stars und die St. Louis Blues, müssen in der Nacht auf Samstag späte Niederlagen einstecken.

Getragen von einer überragenden Leistung von Schlussmann Nilsson, der 42 Saves verbucht, ringen die Edmonton Oilers die Stars zu Hause mit 2:1 nach Verlängerung nieder. Eberle mit dem "Gamewinner" nach 45 Sekunden der Overtime.

Die Blues müssen sich bei den New York Islanders 1:2 nach Penaltyschießen geschlagen geben. Bei den Islanders sind im Shootout Nielsen und Okposo erfolgreich.