Capitals-Ausgleich bei Islanders

Die New York Islanders unterliegen ohne Michael Grabner in der National Hockey League den Washington Capitals 1:2 nach Verlängerung.

Die Washington Capitals sind zurück im Rennen. Die Hauptstädter setzen sich in Spiel vier der ersten Play-off-Runde mit 2:1 nach Overtime bei den New York Islanders durch. Ohne Michael Grabner müssen die New Yorker den 2:2-Ausgleich in der "Best-of-Seven"-Serie hinnehmen. Die Führung durch Alex Ovechkin (14.) kann Casey Cizikas (20.) ausgleichen.

In der Verlängerung gelingt Nicklas Bäckström nach zwölf Minuten der erlösende Siegtreffer. Spiel fünf steigt am Donnerstag in Washington.

Die Chicago Blackhawks erkämpfen sich in einem wahren Krimi eine 3:1-Führung in der "Best-of-Seven"-Serie der ersten Runde gegen die Nashville Predators. Chicago setzt sich in Spiel vier mit 3:2 nach der dritten Overtime durch. Der entscheidende Treffer fällt in Minute 101 durch Brent Seabrook.

Die Detroit Red Wings feiern einen klaren 3:0-Erfolg gegen Tampa Bay und führen gesamt mit 2:1. Die Calgary Flames bauen ihre Führung in der Serie mit einem 3:1-Sieg gegen Vancouver auf 3:1 aus.