Pittsburgh behält die Nerven

Die Pittsburgh Penguins gehen in der Play-off-Serie der National Hockey League gegen die Columbus Blue Jackets nach einem 3:1-Heimsieg mit 3:2 in Führung.

Pittsburgh legt in der Play-off-Serie gegen die Columbus Blue Jackets erneut vor. Im richtungsweisenden Spiel fünf feiern die Penguins einen 3:1-Heimsieg und gehen gesamt mit 3:2 in Führung.

Den besseren Start erwischt der Außenseiter. Boone Jenner (13.) scort für die Gäste, die danach dem Angriffsdruck Pittsburghs nicht mehr gewachsen sind.

Insgesamt 50 Schüsse kommen auf das Tor von Sergei Bobrovsky, Chris Kunitz (28.), Jussi Jokinen (47.) und Kris Letang (59., Empty Net) treffen.