Canadiens fix im Play-off

Die Montreal Canadiens verlieren in Tampa Bay mit 1:3, stehen aber dennoch im Play-off der National Hockey League. Die New York Islanders bezwingen Florida 4:2, Philadelphia unterliegt St. Louis 0:1 nach Penaltyschießen.

Thomas Vanek muss sich mit den Montreal Canadiens in der NHL in der Nacht auf Mittwoch in Tampa Bay 1:3 geschlagen geben.

Der frühen Führung von Gallagher (11.) folgen Treffer von Callahan (20./PP), Johnson (53./SH) und Killorn (60./PP) für den Lightning. Beide Teams haben nun mit 93 Punkten einen Play-off-Platz sicher.

Michael Raffl und die Philadelphia Flyers unterliegen bei den St. Louis Blues 0:1 nach Shootout, Oshie und Shattenkirk treffen im Penaltyschießen. Die New York Islanders (ohne den verletzten Michael Grabner) besiegen Florida mit 4:2.

Nach acht Niederlagen in Folge gewinnen die Toronto Maple Leafs in der Nacht auf Mittwoch gegen die Calgary Flames mit 3:2, der Rückstand auf einen Play-off-Platz im NHL-Osten beträgt nur einen Punkt.

Pittsburgh muss sich den Carolina Hurricanes mit 1:4 geschlagen geben und verpasst damit die vorzeitige Eroberung der Metropolitan Division.

Weitere Ergebnisse
Buffalo - New Jersey 3:2 n.P.
Washington - Dallas 0:5
Columbus - Colorado 2:3 n.V.
Vancouver - New York Rangers 1:3
Phoenix - Winnipeg 1:2 n.P.
San Jose - Edmonton 5:4