62.921 Fans sehen Chicago siegen

Chicago gewinnt in der National Hockey League das Freiluft-Spitzenspiel gegen Pittsburgh vor 62.921 Fans im Soldier Field mit 5:1. Jonathan Toews erzielt zwei Treffer.

62.921 Zuseher erleben bei leichtem Schneefall in Chicago einen 5:1-Sieg ihrer Blackhawks gegen die Pittsburgh Penguins.

Die Hawks dominieren im Rahmen der "NHL Stadium Series" im Soldier Field (Spielstätte des NFL-Teams Chicago Bears) das Spitzenspiel nach Belieben.

Patrick Sharp schießt die Hawks mit seinem 29. Saisontor in Führung (16.), Kapitän Jonathan Toews erhöht auf 2:0 (32.) und sorgt für den Endstand (58.). Auch Versteeg (37.) und Bickell (54.) treffen, Neal gelingt das Ehrentor (47.).

Montreal feiert einen 4:3-Overtime-Sieg gegen die Toronto Maple Leafs. Max Pacioretty erzielt im Powerplay nach 3:28 Minuten der Verlängerung das Siegtor.

Die Calgary Flames gewinnen bei den Edmonton Oilers 2:1 in der Verlängerung. Sean Monahan ist nach 1:50 Minuten der Overtime der umjubelte Torschütze.

Die Los Angeles Kings besiegen Carolina 3:1, die Winnipeg Jets siegen 3:1 in Nashville und Tampa Bay setzt sich bei den Dallas Stars mit 4:2 durch. Columbus fertigt Florida 6:3 ab.

Jaromir Jagr setzt beim 6:1-Sieg der New Jersey Devils gegen die New York Islanders einen persönlichen Meilenstein. Der 42-jährige Tscheche erzielt sein 700. Tor in der NHL. "Möglicherweise nicht für Wayne Gretzky, aber für den Rest von uns ist es eine große Nummer", sagte er danach. "Aber 800 ist noch etwas besser." Nur sechs Spieler trafen in der NHL-Geschichte häufiger. Wayne Gretzky führt die Bestenliste mit 894 Toren überlegen an.