Zweite Niederlage für Los Angeles

Die Los Angeles Kings verlieren in Spiel zwei der "Best-of-Seven"-Serie im Finale der Western Conference gegen Chicago mit 2:4 und liegen mit 0:2 zurück.

Die Los Angeles Kings stehen im Western-Conference-Finale der National Hockey League mit dem Rücken zur Wand.

Der amtierende Stanley-Cup-Sieger verliert Spiel zwei der "Best-of-Seven"-Serie bei den Chicago Blackhawks mit 2:4 (0:2,1:2,1:0) und liegt bereits mit 0:2 zurück.

Andrew Shaw (2.) und Brent Seabrook (20.) bringen die Gastgeber im ersten Spielabschnitt mit 2:0 in Front, Bryan Bickell (28.) und Michal Handzus (30.) bauen die Führung im Mitteldrittel aus.

Jeff Carter (39.) und Tyler Toffoli (59.) können nur mehr verkürzen.