Stanley-Cup-Gewinner entzaubert

Die Colorado Avalanche schießt in der National Hockey League den Spitzenreiter und Stanley-Cup-Sieger Chicago mit 5:1 vom Eis. Die Philadelphia Flyers feiern ohne Michael Raffl mit 5:2 gegen Ottawa den achten Saisonsieg.

In der NHL setzt es für den Tabellenführer der Western Conference und Stanley-Cup-Sieger Chicago Blackhawks eine bittere 1:5-Niederlage bei der Colorado Avalanche.

Stastny (7.), Landeskog (13.), Mitchell (14.), Parenteau (39.) und McLead (42.) treffen für Colorado, ehe, Saad (53.) der Ehrentreffer gelingt.

Die Nashville Predators siegen durch Treffer von Weber (40.) und Bourque (48.) bei den Detroit Red Wings 2:0, Edmonton fertigt Columbus 7:0 ab, Florida siegt in Vancouver mit 3:2 im Penaltyschießen.

Die Philadelphia Flyers feiern im Heimspiel gegen Ottawa einen 5:2-Sieg. Der Kärntner Michael Raffl kommt nach seiner Grippeerkrankung nicht zum Einsatz.

Für den achten Saisonsieg der Flyers (zehn Niederlagen) erzielen Giroux, Couturier, Timonen, Simmonds und Hall die Tore, MacArthur und Turris erzielen die Treffer zum zwischenzeitlichen 2:2 (44.).

An der Tabellenspitze im Osten ziehen die Boston Bruins mit dem 2:1 bei den New York Rangers an Tampa Bay (2:5 in Los Angeles) vorbei, Toronto ist Dritter.