Kein "Lockout"-Ende in Sicht

Nachdem die angekündigte Frist am Donnerstagabend verstrichen ist, zieht die National Hockey League ihr 50:50-Angebot an die Spielergewerkschaft zurück.

Eine Einigung im NHL-Tarifstreit ist in weite Ferne gerückt. Nachdem die Liga den Spielern eine 50:50-Einigung vorgeschlagen hat, haben diese die Frist verstreichen lassen.

"Als wir ihnen das Angebot am letzten Dienstag unterbreitet haben, wurde klar besprochen, dass am Donnerstag die Deadline ist. Wir müssen jetzt schauen, wie es weitergeht", so der stellvertretende Commissioner Bill Daly.

Nun ist auch klar, dass eine komplette Saison mit 82 Spielen nicht mehr stattfinden wird.