Canucks beenden Serie der Red Wings

Die Vancouver Canucks fügen den Detroit Red Wings im Schlager der National Hockey League mit dem 4:3 im Shootout die erste Heimniederlage nach 23 Siegen in Serie zu.

Das Spitzenspiel der National Hockey League hält, was es verspricht.

Die Vancouver Canucks fügen den Detroit Red Wings mit dem 4:3 im Shootout die erste Heimniederlage nach 23 Siegen in Serie zu. Daniel Sedin gelingt 16 Sekunden vor Schluss der 3:3-Ausgleich und im Penaltyschießen beendet Alexandre Burrows mit seinem Treffer Detroits Heimserie.

Darren Helm (12.), Kyle Quincey (47.) und Justin Abdelkader (54.) schießen die Red Wings jeweils in Führung, doch Vancouver schafft stets den Ausgleich und jubelt über den 38. Saisonsieg.