Sedins führen Canucks zum Sieg

Die Vacouver Canucks gewinnen das vierte Spiel im Finale der Western Conference der National Hockey League gegen die San Jose Sharks mit 4:2 und stellen in der "Best-of-Seven"-Serie auf 3:1.

Wieder eine Gala der Zwillinge Daniel und Henrik Sedin beim 4:2-Auswärtssieg der Vancouver Canucks gegen die San Jose Sharks.

Während Henrik im vierten Conference Finale (Serie 3:1) alle Treffer vorbereitet, kommt Daniel immerhin auf drei Assists. Kongenialer Partner der Schweden ist der Finne Sami Salo mit zwei Powerplay-Toren innerhalb von 16 Sekunden und einer Vorlage.

Nach einem torlosen ersten Drittel, in dem San Jose vier Überzahlspiele nicht nützen kann, schlagen die Canucks selbst im Powerplay zu. Die ersten drei Tore fallen allesamt im Fünf gegen Drei.

Außerdem treffen Ryan Kesler (30.) und Alexandre Burrows (46.) für die Canucks, die damit nur noch einen Sieg zum Einzug ins Stanley-Cup-Finale benötigen.

Bei den Hausherren markieren Andrew Desjardins (48.) und Ryane Clowe (56.) die Treffer. Beeindruckend: Vancouver schießt in diesem Spiel nur 13 Mal aufs Tor, San Jose 35 Mal.

"Wir haben sehr gute Schützen im Powerplay. Und wenn Henrik viel Platz auf dem Eis hat, dann fallen ihm schon spezielle Spielzüge ein", lobt Burrows seine Mitspieler. Am 24. Mai könnten die Canucks zu Hause schon den entscheidenden Sieg holen.