Rafalski hängt die Schlittschuhe an den Nagel

Der dreifache Stanley-Cup-Sieger und zweimalige Olympia-Silbermedaillengewinner Brian Rafalski beendete am Mittwoch seine 11 Saisonen in der National Hockey League andauernde Karriere.

Schon vor Monaten war sich Brian Rafalski sicher, dass er seine Karriere nach der aktuellen Spielzeit beenden würde. Mehr Zeit mit seiner Frau und seinen drei Kindern wollte der 37-Jährige in Zukunft haben.

Dafür löste der Verteidiger auch seinen noch gültigen Vertrag mit den Detroit Red Wings auf, der ihm in der nächsten Saison noch sechs Millionen Dollar eingebracht hätte.

"Ich fühle mich nicht mehr ganz auf der Höhe", meinte Rafalski, der aufgrund einer Rücken- und Knieverletzung nur 63 Saisonspiele absolvieren konnte. "Daher habe ich mich gemeinsam mit meiner Familie für den Rücktritt entschlossen."

Mit den New Jersey Devils gewann der US-Amerikaner zwei Mal den Stanley Cup (2000 und 2003), mit Detroit später noch ein weiteres Mal (2008). Insgesamt stand Rafalski auch bei drei Olympischen Spielen auf dem Eis, zwei Mal gab es für sein US-Team auch die Silbermedaille (2002 und 2010).

"In elf NHL-Jahren stand er fünf Mal im Stanley-Cup-Finale und war bei Olympia 2010 der beste Verteidiger", meinte Detroits General Manager Ken Holland.