Phoenix stoppt Edmonton

Das Überraschungsteam der National Hockey League, die Edmonton Oilers, ist nach sechs Siegen en suite zurück am Boden der Tatsachen: 2:4-Niederlage gegen die Phoenix Coyotes.

Alles hat ein Ende, auch die Siegesserie der Edmonton Oilers.

Nach sechs Siegen en suite ist das Überrachungsteam der National Hockey League in Arizona auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt worden. Von Phoenix, die vor heimischer Kulisse einen 4:2-Erfolg feiern.

Nach einem torlosen ersten Drittel gehen die Coyotes im Mittelabschnitt mit 2:0 in Führung. Edmonton kommt im Schlussdrittel noch einmal heran, aber Phoenix spielt den Sieg heim.

Die Oilers bleiben trotz Niederlage die Nummer drei in der Western Conference.