Islanders beenden Negativserie

Die New York Islanders feiern in der National Hockey League zu Hause gegen die Minnesota Wild einen 4:1-Sieg. Michael Grabner bereitet den Treffer zum 2:0 vor.

Die New York Islanders haben nach vier Niederlagen in Folge wieder ein Spiel für sich enscheiden können.

Zu Hause gewinnen die New Yorker gegen die Minnesota Wild nach 4:0-Führung mit 4:1 (2:0,2:0,0:1). Michael Grabner trägt sich mit einem Assist in die Scorerliste (38. Punkt in dieser Saison) ein, der Kärntner bereitet Kyle Okposos Backhand-Treffer zum 2:0 vor.

"Ich denke, die Niederlagenserie war kein Anzeichen dafür, wie schlecht wir gespielt haben. Aber es ist gut, sie beendet zu haben", so Islanders' Andrew MacDonald.