Flyers bezwingen die Blackhawks

In einer Neuauflage des Stanley-Cup-Finales 2010 setzen sich die Philadelphia Flyers gegen die Chicago Blackhawks locker mit 4:1 durch.

Die Philadelphia Flyers bezwingen die Chicago Blackhawks in der National Hockey League mit 4:1.

Nach einem torlosen ersten Drittel bringt Jeff Carter die Hausherren nach nur 49 Sekunden im zweiten Abschnitt in Führung. Nikolay Zherdev (43.) und erneut Carter (46.) sorgen zu Beginn des Schlussdrittels für die Vorentscheidung. Marian Hossa (47.) gelingt noch der Anschlusstreffer mit einem Penalty, bevor Scott Hartnell (60.) den Endstand fixiert.

Andreas Nödl steht bei den Flyers 15:01 Minuten auf dem Eis und gibt einen Schuss ab.

"Das waren zwei sehr wichtige Punkte für uns", meint Carter, Mann des Spiels. "Das Thema Revanche haben wir zwar nicht angesprochen, aber jeder hat gewusst, was zu machen war."