Eine goldene Uhr für Bergeron

Im Juni konnte Patrice Bergeron mit den Boston Bruins den Stanley Cup gewinnen. Auf seiner Reise mit dem Pokal in seine Heimatstadt erhielt der 26-Jährige eine weitere Auszeichnung.

Phil Pritchard, Mitarbeiter der Hockey Hall of Fame, gratulierte in Quebec City Bergeron zum Stanley-Cup-Sieg und zur Aufnahme in den elitären Triple Gold Club.

Der kanadische Center ist der erst 25. Spieler, der im Laufe seiner Karriere Gold bei einer Weltmeisterschaft (2004), Gold bei Olympischen Spielen (2010) und den Stanley Cup (2011) gewinnen konnte.

Dafür erhielt der 26-Jährige eine goldene Uhr von Tissot. "Das ist wirklich eine große Ehre, im Triple Gold Club zu sein", erklärte Bergeron, der im siebenten Finalspiel die Bruins zum Sieg über die Vancouver Canucks schoss.

"Wenn man bedenkt, dass in 70 Ländern Eishockey gespielt wird und nur 25 Spieler dies erreicht haben, dann ist das schon etwas ganz Großes", bestätigte auch Pritchard bei der Übergabe der Uhr.