Dritter Scorerpunkt in Folge

Michael Grabner erzielt für die New York Islanders bei der 2:5-Heimniederlage gegen New Jersey sein elftes Saisontor. Die Devils eröffnen damit den Kampf um die "Rote Laterne".

Die New York Islanders unterliegen in der National Hockey League vor eigenem Publikum den New Jersey Devils mit 2:5 (0:2,2:3,0:0).

Michael Grabner erzielt dabei sein elftes Saisontor. Im zweiten Drittel trifft der Kärntner, der mit P.A. Paranteau (ebenfalls Torschütze) die meisten Torschüsse seines Teams abgibt (4), per Wristshot zum zwischenzeitlichen 2:3. Für den 23-jährigen ÖEHV-Stürmer ist es das zweite Tor und sein dritter Scorerpunkt in Folge.

Devils-Star Ilya Kovalchuk erzielt beim Duell der beiden Nachzügler in der Atlantic Division für das Schlusslicht im ersten Drittel das 2:0. Damit ist der Kampf um die "Rote Laterne" in der Eastern Conference eröffnet: Die Devils haben nur noch sechs Punkte Rückstand auf die Islanders.

Die Boston Bruins fertigen Carolina zu Hause 7:0 ab. Der slowakische Verteidiger Zdeno Chara steuert erstmals in seiner NHL-Karriere drei Tore bei.

Die Dallas Stars feiern einen 2:1-Heimsieg gegen die Los Angeles Kings. Die Hausherren drehen dabei einen 0:1-Rückstand, Neuerwerbung Jamie Langenbrunner trifft schießlich für die Nummer drei im Westen zum Sieg.

Die Nummer vier, die Phoenix Coyotes, unterliegen den San Jose Sharks vor eigenem Publikum mit 2:4. Die Atlanta Trashers kommen bei den Florida Panthers zu einem 3:2-Sieg nach Shootout, Montreal kann die Calgary Flames in der Overtime 5:4 bezwingen.