Crosby erholt sich nur langsam

Vier Monate nach seiner im Spiel gegen New Jersey erlittenen Gehirnerschütterung leidet NHL-Star Sid Crosby immer noch an den Folgen.

NHL-Superstar Sidney Crosby leidet nach wie vor an den Folgen der Gehirnerschütterung.

Vor vier Monaten verletzte sich der Kapitän der Pittsburgh Penguins im Spiel gegen die New Jersey Devils. Aufgrund von Problemen mit dem Nacken und Schwindelgefühl musste der Kanadier einen Comebackversuch abbrechen.

"The next One" beruhigt auf der Internetseite der Penguins: "Ich werde nichts überstürzen und zurückkommen, wenn ich mich fit fühle. Ich denke, dass es sich bis zum Saisonstart ausgeht."