Vanek-Assist bei Shootout-Sieg

Thomas Vanek erzielt beim 5:4-Sieg nach Penaltyschießen einen Assist und trifft im Shootout. New York Islanders verlieren gegen Anaheim.

Thomas Vanek gewinnt mit den Buffalo Sabres am Mittwochabend bei den New Jersey Devils mit 5:4 nach Penaltyschießen.

Der Steirer steht dabei 18 Minuten auf dem Eis und legt das Tor zum zwischenzeitlichen 2:1 durch Derek Roy (36.) auf. Im Shootout erzielt Vanek einen der beiden Sabres-Treffer.

Für Buffalo war es ein ganz besonderes Spiel: Trainer Lindy Ruff stand zum 1.000 Mal an der Bande der Sabres. "Am liebsten hätte ich schon in der regulären Spielzeit gewonnen", meint der Head Coach, der als insgesamt 18. Trainer auf 1.000 NHL-Spiele kommt.

Für Vanek war es sein achter Scorerpunkt (vier Tore, vier Assists) in dieser Saison, für New Jersey hingegen schon die siebente Heimniederlage im siebenten Spiel.

Die New York Islanders kassieren indes die nächste Niederlage. Das Team von Michael Grabner, zehn Minuten Eiszeit, verliert bei den Anaheim Ducks mit 1:0.

Trotz doppelt so vieler Torschüsse gelingt den Islanders kein einziger Treffer. Das einzige Tor des Abends erzielt Saku Koivu in der 44. Spielminute.