Saftige Geldstrafe für Devils

Die NHL verurteilt die New Jersey Devils wegen des 17-Jahres-Vertrages (102 Mio. Dollar) für Kovalchuk zu einer Strafe von 3 Mio. Dollar.

Die NHL verdonnert die New Jersey Devils zu einer Strafe von drei Millionen Dollar. Auslöser war der umstrittene Vertrag von Ilya Kovalchuk. Der Russe hätte insgesamt 102 Mio. über 17 Jahre hinweg verdient. Der Vertrag wurde von der NHL abgelehnt, weil man darin eine Umgehung der Gehaltsobergrenze (Salaray Cap) sah. Genehmigt wurde hingegen ein Kontrakt über 15 Jahre und mit 100 Mio. Verdienst. Desweiteren müssen die Devils bis 2014 auf zwei Akteure beim jährlichen Draft verzichten.