0:5-Pleite für die Flyers

NHL-Spitzenreiter Philadelphia Flyers mit dem Wiener Stürmer Andreas Nödl geht auf eigenem Eis gegen die Florida Panthers mit 0:5 unter.

Bittere Heimpleite für NHL-Spitzenreiter Philadelphia: Die Flyers werden von den Florida Panthers mit 5:0 vom eigenen Eis geschossen.

Bill Thomas (18.), Evgeny Dadonov (20.), Shawn Matthias (24.), Mike Santorelli (34.) und Dmitry Kulikov (51.) erzielen die Treffer, Panthers-Goalie Tomas Vokoun jubelt über sein viertes Shutout der Saison.

Der Wiener Andreas Nödl kommt bei den Flyers 16:33 Minuten zum Einsatz, gibt zwei Torschüsse ab und sitzt im MItteldrittel wegen Haltens zwei Minuten auf der Strafbank.

"Das war ein sehr schlechtes Spiel von uns", meint Trainer Peter Laviolette. "Ich erwarte mir, dass wir nach der Weihnachtspause stärker zurückkommen."

Philadelphia bleibt aber die Nummer eins der Liga. Im Osten haben die Flyers drei Punkte Vorsprung auf die Pittsburgh Penguins.