Heimsiege zum Playoff-Start

Zum Viertelfinal-Auftakt feiern die Favoriten jeweils Siege. Die Kapfenberg Bulls und der VSV stellen in ihren "Best-of-Five"-Serien jeweils auf 1:0.

Die beiden "Dominatoren" des Oberliga-Grunddurchgangs bestätigen zum Auftakt des Viertelfinales ihre Favoritenrolle.

Die Kapfenberg Bulls schlagen vor eigenem Publikum den EHC Liwest Linz mit 6:1 (2:1,3:0,1:0). Den ersten Spielabschnitt können die Oberösterreicher noch offen gestalten, danach spielen aber nur noch die Kapfenberger.

Im zweiten Drittel ziehen die Hochsteirer innerhalb von nur zwei Minuten auf 5:1 davon. Bulls-Kapitän Jürgen Schober ist mit zwei Toren und einem Assist erfolgreichster Akteur auf dem Eis. "Wir haben das Spiel klar dominiert. Den ersten Sieg haben wir schon einmal geschafft", freut sich Trainer Andreas Wanner.

Ähnlich gefreut hat sich der EC Lico VSV, der im kleinen Kärntner Derby den KAC mit 2:0 (1:0,1:0,0:0) bezwingen kann. Christian Ofner und Kevin Essmann sind die beiden Torschützen, Goalie Manuel Skacal gelingt mit 19 abgewehrten Torschüssen ein Shutout.

ece Bulls Kapfenberg - EHC Liwest Linz 6:1 (2:1,3:0,1:0)
Tore: Schober (9., 35.), Fritz (11., 36.), Schmieder (34.), Hasenhüttl (49.) bzw. Hägerström (10.)
Best of Five: 1:0
Nächstes Spiel: 19.02.2011, 14:30 Uhr in Linz

EC Lico VSV - EC KAC 2:0 (1:0,1:0,0:0)
Tore: Ofner (20.), Essmann (30.)
Best of Five: 1:0
Nächstes Spiel: 19.02.2011, 19:00 Uhr in Klagenfurt