Führungswechsel vor der letzten Runde

Vor dem letzten Spieltag im Grunddurchgang übernimmt der EC VSV die Tabellenführung. Zwei Siege in vier Tagen bringen den Villachern vorerst Rang eins.

Der Villacher SV hat mit einer perfekten Woche die Tabellenführung in der Oberliga übernommen. Die jungen "Adler" setzten sich zunächst am Donnerstag in Graz mit 4:3 durch und gewannen am Sonntag auch das Nachtragsspiel in Linz mit 5:1.

Dabei haben die Kärntner von der Niederlage des bisherigen Tabellenführers Kapfenberg profitiert. Die "Bulls" mussten sich bei den Oilers Salzburg knapp mit 2:3 geschlagen geben. "Langsam macht sich der kleine Kader bemerkbar", stöhnte Kapfenberg-Trainer Andreas Wanner. "Die Ausfälle kosten sehr viel Kraft."

Ein Mal muss im Grunddurchgang die Kraft aber noch reichen. Am Freitag kommt es in der Hochsteiermark zum Showdown um Rang eins. Der Sieger des Duells Kapfenberg gegen Villach geht als bestplatziertes Team in das Playoff.

Um das Heimrecht im Viertelfinale kämpfen noch vier Mannschaft. Salzburg (32 Punkte) hat die beste Ausgangsposition. Dahinter lauern noch Graz (30), die Vienna Capitals (30) und ATUS Weiz (28).

Der letzte Spieltag
09.02.2011: EC KAC - EV Vienna Capitals
10.02.2011: Moser Medical Graz 99ers - EC Oilers Salzburg
11.02.2011: Kapfenberg Bulls - EC Lico VSV
12.02.2011: ATUS Weiz - EHC Liwest Linz