Langsam geht es um den Tabellenplatz

Noch drei komplette Runden sind bis zum Ende des zweiten Oberliga-Durchgangs zu absolvieren. Den Anfang macht das Kärntner Derby in Klagenfurt.

Dienstag, 07.12.2010, 19:00 Uhr
EC KAC - EC Lico VSV
SR: Michael BAUMER, Alexander DREIER, Stefan KUMMER

Die Nachwuchsmannschaft des österreichischen Rekordmeisters KAC befindet sich derzeit in Hochform. Mit einer Siegesserie von drei Spielen gehen die Klagenfurter in das Kärntner Derby gegen den VSV.

Zwar fehlen noch einige Erfolge auf die "Großen des KAC", der ja mit 17 Siegen en suite derzeit die Erste Bank EHL aufmischt, das Oberliga-Team konnte aber in den letzten Runden die "Rote Laterne" abgeben. Die Villacher Erzrivalen sind schon in greifbare Nähe gerückt, derzeit trennen die beiden Kärntner Traditionsklubs sechs Punkte.

Im ersten Saisonduell gewannen die Villacher Hausherren mit 7:3. Die Jung-Adler konnten sich zuletzt gegen die Vienna Capitals durchsetzen und mit dem Drei-Punkte auch Rang vier übernehmen. Dieser Tabellenplatz ist das begehrte Ziel aller Teams, da man dadurch in der letzten Meisterschaftsphase vor den Playoffs ein Heimspiel mehr austragen kann.

Donnerstag, 09.12.2010, 19:20 Uhr
Moser Medical Graz 99ers - EHC Liwest Black Wings Linz
SR: Michael HOFSTÄTTER, Stefan KAPUN, Hans-Peter MITTER

Im steirischen Derby gegen Kapfenberg konnten sich die Graz 99ers zuletzt aus dem Tief ziehen. Mit einem 4:0-Erfolg wurden die Bulls von der Tabellenspitze geholt, die Murstädter selbst sicherten Rang drei ab.

Im Spiel gegen das Tabellenschlusslicht aus Linz sind wieder drei Punkte eingeplant, um die Spitzenteams aus Salzburg und Kapfenberg nicht kampflos vorne weg ziehen zu lassen. Auch im ersten Duell dieser beiden Mannschaften konnten die 99ers ihrer Favoritenrolle gerecht werden und gewannen mit 4:1.