Magnitogorsk ist KHL-Meister

Metallurg gewinnt eine spannende Finalserie in der russischen KHL gegen CSKA Moskau nach sieben Spielen.

Metallurg Magnitogorsk sichert sich mit einem 4:3-Gesamtsieg in der "Best-of-Seven"-Finalserie gegen CSKA Moskau den Meistertitel der 2008 gegründeten Kontinentalen Hockey-Liga (KHL).

Die Truppe des kanadischen Cheftrainers Mike Keenan gewinnt das finale siebente Duell in Moskau mit 3:1 (1:0,1:1,1:0). Evgeny Timkin, der auch das 1:0 macht, sorgt mit einem Empty-Net-Tor kurz vor Schluss für die Entscheidung.

Damit holt Metallurg Magnitogorsk den Gagarin-Pokal zum zweiten Mal nach 2014.