St. Petersburg ist KHL-Meister

Der russische Klub SKA St. Petersburg holt mit einem 4:1-Gesamtsieg in der Finalserie gegen Ak Bars Kasan den KHL-Meistertitel.

SKA St. Petersburg sichert sich mit einem 4:1-Gesamtsieg in der Finalserie gegen Ak Bars Kasan erstmals den Meistertitel der 2008 gegründeten Kontinentalen Hockey Liga (KHL).

Der Verein um Nationalteamspieler Ilja Kowaltschuk gewinnt am Sonntag in Kasan mit 6:1 und holt damit den nötigen vierten Sieg im Play-off-Finale.

St. Petersburg hatte im Halbfinale den Titelfavoriten ZSKA Moskau in einer spektakulären Aufholjagd (4:3-Erfolg nach 0:3-Rückstand) ausgeschaltet.