KHL goes New York

Zum ersten Mal in der Geschichte findet ein Spiel der russischen Regular Season in den USA statt. Dynamo Moskau und SKA St. Petersburg treffen sich im Jänner 2013 in New York für zwei Partien.

Am 4. September 2012 beginnt die neue Saison der russischen Kontinental Hockey League mit der Revanche des letztjährigen Finales zwischen Dynamo Moskau und Avangard Omsk.

Insgesamt nehmen an dieser Liga 26 Mannschaften teil - ein neuer Rekord! Wieder mit dabei ist Lokomotiv Yaroslavl, das nach dem tragischen Flugzeugabsturz vom Vorjahr ein neues Team stellen wird.

Am 7. September 2012 wird an Gedenken an die Verunglückten kein Ligaspiel ausgetragen. Bis zum Ende der Regular Season am 17. Februar 2013 werden insgesamt 676 Partien gespielt.

Einen Ausflug nach Nordamerika, zum ersten Mal in der russischen Ligageschichte, machen ebenfalls zwei Teams. Am 19. und 20. Jänner 2013 treffen sich Dynamo Moskau und SKA St. Petersburg zu zwei Partien in der neuen Arena (Barclays Center) von Brooklyn.

Western Conference
Bobrov Division: Vityaz Chekhov, Dynamo Moskau, Dinamo Riga (LAT), Lev Prag (CZE), Slovan Bratislava (SVK), SKA St. Petersburg, Donbass Donetsk (UKR)
Tarasov Division: Atlant Mytishi, Dynamo Minsk (BLR), Lokomotiv Yaroslavl, Severstal Cherepovets, Spartak Moskau, Torpedo Nizhni Novgorod, CSKA Moskau

Eastern Conference
Kharlamov Division: Avtomobilist Yekaterinburg, Ak Bars Kazan, Metallurg Magnitogorsk, Neftekhimik Nizhnekamsk, Traktor Chelyabinsk, Yugra Khanty-Mansisk
Chernyshyov Division: Avangard Omsk, Amur Khabarovsk, Barys Astana (KAZ), Metallurg Novokuznetsk, Salavat Yulayev Ufa, Sibir Novosibirsk