Tausende gedachten der Opfer

Zahlreiche Fans, Freunde und Angehörige gedachten nach dem folgenschweren Flugzeugabsturz des russischen Eishockeyteams Lokomotive Jaroslawl der Opfer.

Fans, Freunde und Angehörige gedachten im Rahmen einer Trauerzeremonie der verunglückten Mannschaft von Lokomotive Jaroslawl.

Tausende Menschen nahmen Abschied von den 43 Opfern des folgeenschweren Flugzeugsabsturzes, brachten Blumen zur "Arena 2000" und zündeten Kerzen an. Auf dem Eis standen Särge der Verunglückten, unter denen sich Ex-NHL-Cracks sowie Deutschlands Nationalspieler Robert Dietrich sind.

Währenddessen kämpfen Ärzte um das Leben der zwei Überlebenden der Katastrophe.