Start ins Play-off

Für Lukas Haudum beginnt mit Malmö am Wochenende das Play-off der schwedischen Liga. In der Schweiz gerieten Stefan Ulmer und Lugano wieder in Rückstand.

Am Donnerstag endete der Grunddurchgang in der schwedischen SHL. Malmö, der Klub der Österreicher Konstantin Komarek und Lukas Haudum, gewann das abschließende Spiel in Växjö mit 5:4 und landete damit in der Tabelle auf Rang acht.

Dieser Platz garantiert Malmö das Heimrecht im Achtelfinale gegen den Neuntplatzierten aus Lulea. In einer "Best-of-Three"-Serie wird bis spätestens 15. März ein Platz im Viertelfinale ausgespielt. Im Viertelfinale würde der Gegner entweder Växjö oder HV71 lauten.

Die Schweizer Nationalliga A befindet sich bereits im Viertelfinale. Verteidiger Stefan Ulmer musste hier am Donnerstag im dritten Spiel gegen die ZSC Lions die zweite Auswärtsniederlage einstecken.

Die Lions gingen mit einem 1:0-Heimsieg (Patrick Geering erzielte den entscheidenden Treffer in der 40. Minute im Powerplay) im "Best of Seven" mit 2:1 in Führung. Am Samstag hat Lugano in Spiel vier wieder Heimrecht.