Erstes Shutout von Starkbaum

Bernhard Starkbaum bewies am Wochenende für Brynäs IF in Schweden bestechende Form. Bei einem von zwei deutlichen Siegen holte der Torhüter auch sein erstes Shutout der Saison.

Mit einem überragenden Wochenende übernahm Bernhard Starkbaum die Führung der Torhüterwertung in der schwedischen SHL. Beim 5:1 von Brynäs IF gegen Rögle ließ der Wiener einen Treffer zu (33 Saves), gegen Malmö hielt er seinen Kasten beim 3:0 sauber (33 Saves). Mit 92,36 Prozent gehaltener Schüsse in zehn Spielen ist Starkbaum die Nummer eins der schwedischen Liga. Sein Klub Brynäs nimmt derzeit den dritten Rang in der Tabelle ein, sieben Punkte hinter Leader Frölunda HC.

Ein erfolgreiches Wochenende gab es auch für Mathias Lange in der Deutschen Eishockey-Liga. Mit seinem Klub Iserlohn gewann der Torhüter (20 Saves) mit 5:2 gegen Ingolstadt (Brian Lebler drei Torschüsse und Plus/Minus -1). Iserlohn setzte sich zudem noch gegen Wolfsburg mit 1:0 durch (Lange als Backup) und kletterte auf Rang zwei der Tabelle. Bereits ohne den entlassenen Trainer Manny Viveiros verlor der Letzte Ingolstadt (Lebler ein Torschuss, vier Strafminuten) gegen Krefeld mit 2:3 nach Verlängerung.

In der Schweizer Nationalliga A erzielte Raphael Herburger bei der 2:3 Niederlage gegen Lausanne das zwischenzeitliche 1:1 (22.). Sein Klub Biel rangiert nur auf dem 11. Platz. Patrick Obrist gewann mit seinen Kloten Flyers das direkte Duell gegen den Tabellennachbarn Bern mit 4:2. Stefan Ulmer verlor mit dem HC Lugano mit 1:3 bei Tabellenführer Fribourg-Gotteron.