Start in die neue Saison

Die InLine-Hockey-Saison steht unmittelbar vor der Tür. Der Saisonhöhepunkt ist dabei sicherlich die Neuauflage der grenzüberschreitenden Österreichischen InLine-Hockey-Liga (ÖIHL 2012).

Sie steht für den Aufwärtstrend, den diese Sportart auf nationaler und internationaler Ebene in den letzten Jahren erlebte. Die letztjährige ÖIHL hat mit sechs Teams aus Kärnten, der Steiermark, aus Wien, Ungarn und Slowenien begeisternden Sport auf hohem Niveau geboten. Dabei ist auffällig, dass die einzelnen Teams niveaumäßig immer mehr zusammenrücken.

So konnte sich der alte und neue Meister "IHC La Roche Team Prohockey Wien" erst nach langem Kampf gegen seine Herausforderer behaupten, wobei besonders der Lokalrivale aus Wien sowie die Teams aus Slowenien und Ungarn dem Serienmeister leistungsmäßig immer näher rücken.

Überhaupt hat sich die Teilnahme nicht-österreichischer Teams nach dem Vorbild der "Erste Bank Eishockeyliga" (EBEL) als erfolgreiche Weichenstellung bewiesen, ist damit doch von Jahr zu Jahr eine kontinuierliche qualitative Aufwärtsentwicklung verbunden.

Dabei drängen vermehrt junge Spieler in den Vordergrund, von denen einige bereits bei der letztjährigen Weltmeisterschaft in Pardubice (CZE) eine Talentprobe ablegen konnten.

InLine-Hockey und damit auch die Teilnahme an der ÖIHL spielen aber auch im Trainingsablauf von Eishockeyspielern eine immer größere Rolle. So haben u.a. Rafael Rotter (UPC Vienna Capitals), Gregor Baumgartner (EHC Liwest Linz) oder Mario Altmann (EC Rekord Fenster VSV) sowie zahlreiche ungarische und slowenische Eishockey-Internationale die ÖIHL 2012 für ihren individuellen Trainingsaufbau genutzt.

Die weitere Entwicklung des InLine-Hockey-Sports in Österreich hängt nicht zuletzt vom Interesse an der ÖIHL ab. Daher möchte die Division InLine-Hockey des Österreichischen Eishockeyverbandes hiermit alle begeisterten und interessierten Mannschaften herzlich dazu einladen, an der ÖIHL 2012, der offiziellen Staatsmeisterschaft im InLine-Hockey, aktiv teilzunehmen.

Die Meldung zur ÖIHL 2012 muss bis spätestens Mittwoch, den 4. April 2012, 23.59 Uhr, mittels statutengemäß gezeichnetem Anmeldeformular per E-Mail, Brief oder Fax im Sekretariat der Division InLine-Hockey eingehen.

Die Kaderliste von maximal 20 Spielern ist in weiterer Folge verbindlich bis spätestens Freitag, den 20. April 2012, 23:59 Uhr, abzugeben.

Im Interesse eines geordneten Spielbetriebes können keine Teamnennungen nach dem oben festgesetzten Termin akzeptiert werden. Die genaue Gruppeneinteilung sowie der Spielplan werden unmittelbar nach Ablauf der Meldefrist bekannt gegeben.

Für Rückfragen kontaktieren Sie bitte:
Robert Nusser
ÖIHL–Ligamanagement und Öffentlichkeitsarbeit
Kanaltalerstraße 58
9020 Klagenfurt
E-Mail: robert.nusser@chello.at
Tel.: 0043/(0)676/72 13 567

Anmeldung - Kaderliste - Durchführungsbestimmungen