Österreicher ohne Mühe ins B-Finale

Keine Mühe für Österreich im Semifinalspiel des B-Pools bei der InLinehockey-WM in Karlstad (SWE). Diesmal muss das australische Team mit 2:7 die deutliche Übermacht der rot-weiß-roten Mannschaft zur Kenntnis nehmen.

Dabei sieht es am Anfang des Spieles gar nicht nach einem Spaziergang für das Team von Andreas Wanner und Co Heimo Lindner aus. Nach einem Schlagschuss fälscht Sean Jones den Puck zum 1:0 für die "Aussies" in den Kasten von Bernhard Starkbaum ab.

Doch das Nationalteam lässt sich davon nicht aus dem Konzept bringen und zieht in der Folge ein flottes Kombinationsspiel auf, dem die Australier Mühe haben, zu folgen. Vor allem das Duo Martin Grabher-Meier und Daniel Oberkofler wirbelt die Verteidigung der „Aussies“ ein ums andere Mal gehörig durcheinander.

Zwangsweise ergeben sich daraus auch Chancen, wobei sich an diesem Abend besonders Christian Dolezal und Gregor Baumgartner als Scharfschützen hervortun. Nach zwei Vierteln heißt der Spielstand jedenfalls 5:1 und sorgt damit schon zu diesem Zeitpunkt für deutliche Klarheit.

Auch in der zweiten Hälfte setzen die Österreicher ihr munteres Kombinationsspiel fort, dem allerdings ein wenig die Effizienz vor dem Tor abhanden kommt. So sehen die Zuseher lediglich noch zwei weitere Tore des Teams, das aber in keiner Phase die Kontrolle über das Spiel verliert. Die Australier können mit ihrem zweiten Treffer das Ergebnis noch ein wenig verschönern.

Fazit: Mit ein wenig mehr Konzentration im Abschluss wären die Australier wohl heute kaum ohne eine zweistellige Packung vom Feld gerollt. Vor allem im Powerplay zeigt sich das Team deutlich verbessert. So kann man mit Selbstvertrauen in das morgige B-Finale gegen die Kroaten gehen, die heute Ungarn überraschend klar mit 12:8 besiegten. Mit einem Sieg könnte wenigstens noch das sportliche Minimalziel bei dieser WM erreicht und der B-Pool gewonnen werden.

Österreich : Australien    7:2 (3:1, 2:0, 1:0, 1:1)
150 Zuseher
Tore: Dolezal (3), Baumgartner (2), Pollross, Oberkofler bzw. Jones, Dunstan
Kobbs Arena, Karlstad (SWE)
Schiedsrichter Don Moffat (USA), Michael Ericsson (SWE)

Die Besten: Dolezal, Baumgartner, Grabher-Meier, Oberkofler bzw. Robledodelabarra, Dunstan

Spielfilm:
1:13    0:1, kalte Dusche für Österreich, Jones lenkt einen Schlagschuss von Dunstan ins Gehäuse der Österreicher
2:17    Strafe gegen Pedersen, Überzahl für Österreich
2:38    1:1, Baumgartner übernimmt volley und nagelt die Scheibe ins Tor von Robledodelabarra
2:42    Die nächste Strafe gegen Australien wegen Stockschlags
3:10    2:1 für Österreich, Dolezal übernimmt einen Pass von Riener direkt
4:22    3:1, diesmal ist es Pollross, der verwertet
7:08    Zur Abwechslung wieder einmal ein Schuss auf das Gehäuse von Starkbaum
11:12    Strafe gegen Belic, wieder Überzahl für Österreich

13:15    Schuss von Florian Iberer an die Innenstange des australischen Gehäuses
15:00    Wunderschöne Kombination der Österreicher, aber Oberkofler scheitert
16:50    4:1, Baumgartner erhöht mit einem platzierten Schlagschuss
18:27    5:1, diesmal verwertet Oberkofler nach schnellem Passspiel über mehrere Stationen
20:36    Robledodelabarra Sieger im Duell mit Florian Iberer
22:48    Chance für Australien, aber Starkbaum hält

25:59    Grabher-Meier klopft mit einem Schuss an der Außenstange an
26:30    Dolezal zum 6:1 nach schönem Alleingang
28:12    Casaceli mit schönem Schuss, Starkbaum lenkt den Schuss an die Außenstange
28:37    Fritchley wegen Stockschlags draußen, Überzahl für Österreich
30:06    Robledodelabarra mit Großtaten, daher das erste Mal kein Tor im Überzahl
33:52    Oberkofler mit einem Gewaltschuss, doch Robledodelabarra greift sicher zu

36:00    Starkbaum macht im österreichischen Gehäuse für Martin Iberer Platz
37:13    nur mehr 6:2, Dunstan netzt zum 2. Treffer der Australier ein
38:24    Erste Strafe für Österreich, Lange muss wegen Haltens raus, aber Martin Iberer kann mit einigen schöne Paraden sein Gehäuse sauber halten
42:33    Casaceli muss raus, Österreich mit einem Mann mehr, aber kein zählbarer Erfolg
44:36    7:2, Dolezal ist zum dritten Mal erfolgreich

Team Österreich: Starkbaum, Iberer Martin; Iberer Florian – Lange – Auer - Pollross; Altmann – Riener – Grabher-Meier – Oberkofler; Dolezal – Gruber – Baumgartner – Wiedmaier

Team Australien: Muir, Robledodelabarra; Casaceli – Fritchley – Pedersen - Belic; Collins – Matus – Jones – Dunstan; Philips – Bergamin – McLauchlan – York; McDowell – Gavin

Robert Nusser
ÖIHL–Ligamanagement und Öffentlichkeitsarbeit
Kanaltalerstraße 58
9020 Klagenfurt
robert.nusser@chello.at
0043/(0)676/72 13 567