Virus legt Capitals flach

Die Vienna Capitals feiern am Donnerstag ihre Heimpremiere in dieser Saison in der European Trophy gegen Sparta Praha. Stürmer Thomas Raffl streicht die gute Stimmung bei Red Bull Salzburg heraus und nennt dies den Schlüssel zum Erfolg.

Obwohl die Vienna Capitals in der European Trophy gegen Pirati Chomutov mit 4:5 nach Verlängerung verloren haben, ist Tommy Samuelsson mit der gezeigten Leistung zufrieden, da einige Stammspieler wegen einem Magen-Darm-Virus fehlten.

"Wir haben uns trotz der vielen Umstellungen gegenüber Bratislava stark verbessert gezeigt." Am Donnerstag folgt das Spiel gegen Sparta Praha, das Lineup die Heimpremiere ist noch offen. "Hoffentlich kommen keine weiteren Kranken hinzu", so der Trainer.

Red Bull Salzburg startete mit einem 4:0-Sieg über Kometa Brno in die European Trophy, ohne vorher ein Testspiel bestritten zu haben. Wenig verwunderlich also, dass die Spieler mit der Leistung zufrieden sind.

"Das Team wurde quasi ins kalte Wasser geworfen, aber es hat Charakter gezeigt und gewonnen. Das liegt sicher auch daran, dass wir Spieler gut miteinander harmonieren. Jeder versteht sich gut mit den anderen, und das ist sicher auch der Schlüssel zu", sagt Thomas Raffl.