Capitals gewinnen in Helsinki

Die Vienna Capitals gewinnen zum Abschluss der European Trophy gegen HIFK Helsinki mit 4:2. Die Tore der Wiener erzielen Pat Kavanagh, Mario Fischer, Filip Gunnarsson und Benoit Gratton.

Die Vienna Capitals haben zum Abschluss der European Trophy ein Ausrufezeichen gesetzt.

Die Wiener gewinnen in Finnland gegen HIFK mit 4:2 (1:1,3:0,0:1). Pat Kavanagh bringt die Capitals in Führung, doch die Heimmannschaft kann noch vor Drittelende ausgleichen.

Im zweiten Abschnitt ziehen die Wiener durch Tore von Mario Fischer, Filip Gunnarsson und Benoit Gratton auf 4:1 davon.

Der Anschlusstreffer der Finnen im Schlussdrittel ist nur noch Ergebniskosmetik. Die Capitals beenden die Division East dennoch als Letzte und können sich damit nicht für das Finalturnier in der Albert-Schultz-Halle (16. bis 18. Dezember) qualifizieren.