VSV holt zwei bekannte Namen

Für die Offensive wird ein Legionär, für die Defensive ein Nationalteamspieler nach Villach geholt.

Der EC VSV verstärkt sich für die Saison 2018/19 mit zwei in Österreich wohlbekannten Namen. Für die Defensive holt man ÖEHV-Verteidiger Bernd Wolf nach Kärnten, der im Nationalteamkader am letzten Cut vor der Weltmeisterschaft in Dänemark scheiterte.

Der 21-jährige, gebürtige Wiener absolvierte die Nachwuchszeit beim SC Bern und kam dort auch zu NLA-Einsätzen, zuletzt spielte er hauptsächlich für den EHC Visp in der NLB.

Für die Offensive kommt mit Jerry Pollastrone ein Legionär, der 32-Jährige spielte in den vergangenen drei Saisonen für den HC Bozen und die Vienna Capitals in insgesamt 191 Partien (61 Tore, 74 Assists).

Der EC VSV verstärkt sich für die Saison 2018/19 zudem mit MacGregor Sharp. Der 32-Jährige hat sich in der Erste Bank Eishockey Liga einen Namen gemacht, erzielte in 218 Spielen 148 Punkte.

Und wurde mit Bozen und den Vienna Capitals Meister. Im März 2018 wurde er von Capitals in die Schweizer NLB verlieren, wo er für den EHC Olten in zwölf Play-off-Einsätzen fünf Tore erzielte. "Sharp ist in erster Linie ein richtiger Teamplayer, das steht für ihn in jeder Situation an erster Stelle", so Assistant Coach Markus Peintner.