Capitals trennen sich von Samson

Die Zeit des sommerlichen Königstransfers in Wien ist verletzungsbedingt vorbei.

Erste Bank Eishockey Liga

Die Vienna Capitals und Jerome Samson trennen sich einvernehmlich.

"Nach intensiven Checks durch unsere medizinische Abteilung hat der Grad seiner Gehirnerschütterung ein Comeback nicht absehbar gemacht. Jerome ist daher mit der Bitte um Vertragsauflösung auf uns zugekommen. Wir kommen dieser selbstverständlich nach, um ihm eine entspannte und ausgiebige Rehabilitation zu ermöglichen und ihm gleichzeitig den Druck für eine Rückkehr zu nehmen", sagt Coach Serge Aubin, der den Abgang bedauert.

Der 30-jährige Kanadier, der im Sommer aus der DEL kam, konnte sich nur elf Mal in der EBEL (2 Tore, 2 Assists) und sechs Mal in der Champions Hockey League (2 Tore, 1 Assist) beweisen, ehe er sich Mitte Oktober auswärts beim KAC die schwere Gehirnerschütterung zuzog.

Erste Bank Eishockey Liga