Saftige Sperre für Zanoski und DeSousa

Zanoski und DeSousa werden dieses Jahr nicht mehr spielen.

Für Tom Zanoski von Medvescak Zagreb und Christopher DeSousa vom HC Bozen ist das EBEL-Jahr 2017 vorzeitig beendet.

Nach der unorthodoxen Auseinandersetzung der beiden Spieler im Aufeinandertreffen von Sonntag (2:1 zugunsten Bozens) werden sie für jeweils fünf Spiele gesperrt und können damit erst wieder am 1. Jänner 2018 für ihre Teams auflaufen.

Zanoski und DeSousa gerieten sich in der Drittelpause am Weg zu den Kabinen bzw. vor einem Interview in die Haare. Da die Pausen nicht zur regulären Spielzeit oder Verlängerung gehören, wird der Faustkampf als gefährliches und liga-schädliches Verhalten angesehen.