Text: LAOLA1.at , Foto: GEPA

Capitals verpassen "100er"

Red Bull Salzburg verteidigt am letzten Spieltag des Grunddurchgangs der Erste Bank Eishockey Liga haarscharf Rang zwei. EC VSV fixiert "Pole Position" für die Qualifikationsrunde.

Die UPC Vienna Capitals verlieren in der letzten Runde des Grunddurchgang gegen Znojmo zuhause 2:3 nach Verlängerung. Den Gamewinner erzielt Yellow Horn (62.). Die bereits zuvor als Erster feststehenden Wiener verpassen mit 98 Punkten die 100er-Marke.

"Wir waren einfach sehr konstant über das gesamte Jahr, das spricht auch sehr für den Charakter, den wir in der Kabine haben. Wir haben auch immer wieder auswärts Sachen weggesteckt und das letzte Mal, als wir zwei Spiele hintereinander verloren haben, haben wir dann zehn Spiele in Folge gewonnen, also bin ich jetzt nicht nervös", freut sich Wiens Trainer Serge Aubin.

Haarscharf kann Red Bull Salzburg durch ein 5:4 nach Verlängerung gegen Dornbirn Platz zwei vor dem EHC Liwest Linz (3:1 gegen Olimpija Ljubljana) verteidigen.

Der EC VSV wird nach einem 3:0 in Innsbruck mit dem Maximum von sechs Bonuspunkten in die Qualifikationsrunde starten. Moser Medical Graz99ers siegen in Fehervar 5:1, EC-KAC unterliegt Bozen 2:4.