Text: LAOLA1.at , Foto: GEPA

KAC macht Aufstieg perfekt

Der EC-KAC gewinnt in Znojmo nach über 80 Minuten und steht im Halbfinale der Erste Bank Eishockey Liga. Red Bull Salzburg muss nochmal ran.

Die UPC Vienna Capitals stehen als erstes Team im Semifinale! Die Wiener machen den "Sweep" über den HC TWK Innsbruck mit einem 3:2 (2:1,1:0,0:1) auswärts perfekt.

Schlüssel ist das Powerplay: Drei der vier Gelegenheiten führen zu Toren, zweimal durch Holzapfel (5.,19.), einmal durch Fraser (33.). Clark (18.) und Huber (54.) sorgen nur für mäßige Spannung.

Die EHC Liwest Black Wings Linz sind unter Druck: Sie verlieren in Bozen 4:5 nach Verlängerung (1:2,2:1,1:1) und müssen Spiel fünf am Dienstag daheim gewinnen.

Nach den Vienna Capitals fixiert auch der EC-KAC gegen den HC Znojmo das 4:0 in der Serie und den Semifinalaufstieg. Die "Rotjacken" brauchen auswärts 83 Minuten zum 3:2 (0:0,1:1,1:1). Stefan Geier (22.) besorgt die Führung, die durch Spacek (34.) und McMonagle (48./PP) gedreht wird. Geier rettet zudem das Unentschieden (53.), Koch macht in der zweiten Overtime den Deckel drauf (83.).

Red Bull Salzburg verliert bei den Moser Medical Graz99ers 0:4 (0:0,0:2,0:2) und muss am Dienstag in ein fünftes Spiel.