Trainingsstart in Salzburg

Am Sonntag startete Meister EC Red Bull Salzburg in der Red Bull Akademie offiziell ins erste Training der neuen Saison. Das neue Trainergespann mit Head Coach Greg Poss und Assistant Coach Tim Kehler ließ gleich ein ordentliches Tempo fahren.

Die Neuen in Salzburg: Mark Flood, Bobby Raymond, Raphael Herburger, Michael Schiechl, Thomas Raffl, Mathieu Roy, Bill Thomas und Bernhard Starkbaum.

Die Neuen in Salzburg: Mark Flood, Bobby Raymond, Raphael Herburger, Michael Schiechl, Thomas Raffl, Mathieu Roy, Bill Thomas und Bernhard Starkbaum.

Das erste Training am Sonntag war zugleich der Auftakt zu einer Intensivtrainingswoche, die den Spielern des Meisters in den nächsten Tagen alles abverlangen wird. Am 11. und 12. August absolvieren die Salzburger dann in der Schweiz zwei Testspiele, bevor sie am 20. August mit dem Heimspiel gegen die Sheffield Steelers die Gruppenphase der Champions Hockey League eröffnen.

Bis dahin sollen sie fit sein, sagt Head Coach Greg Poss: "Wir sind sehr froh, dass es endlich los geht. Die Jungs haben sehr hart gearbeitet und wenn wir so weitermachen, werden wir auch Erfolge haben. Bis zum 20. August wollen wir einen ersten Höhepunkt erreichen, das Spiel gegen Sheffield in der Champions Hockey League ist sehr wichtig für uns. Wir werden in den nächsten zwei Wochen hart trainieren, mit zwei Einheiten täglich, das heißt die Jungs werden müde Beine haben. Aber bis zum ersten Spiel wird der Formaufbau stimmen."

Auch der neue Torhüter, Bernhard Starkbaum, freute sich aufs Eis: "Wir hatten eine lange Sommerpause und waren schon heiß aufs Eis. Jetzt wollen wir so schnell wie möglich unseren Rhythmus finden, die neue Taktik des Trainers einstudieren und auf dem Eis umsetzen. Das alles kommt step by step und ich bin zuversichtlich, dass das in den nächsten Wochen gut funktioniert."

Heimkehrer Thomas Raffl, der von Spielern und Fans gleichermaßen mit offenen Armen empfangen wurde, hatte sichtlich Spaß am Training: "Jetzt stehen zunächst mal die grundlegenden Dinge am Programm. Wir haben heute mit der defensiven Zone angefangen und so wird sich das von Tag zu Tag steigern und in eineinhalb Wochen haben wir schon die beiden Testspiele."

Dass diese erste intensive Einheit nicht spurlos an den Spielern vorbeigegangen ist, musste allerdings auch ein Kraftbündel wie Raffl zugeben: "Eine halbe Stunde nach dem Training war ich froh, dass ich mein Herz wieder in der Brust und nicht nur im Kopf gespürt habe. Es ist aber jedes Mal das Gleiche. Die Umstellung auf das Eistraining braucht ein paar Tage und ich freue mich schon auf die nächste Woche, wenn alles wieder beginnt Hand und Fuß zu haben."

Vorbereitungsprogramm des EC Red Bull Salzburg
11.08.2016: Fribourg-Gotteron - EC Red Bull Salzburg
12.08.2016: Lausanne HC- EC Red Bull Salzburg

Champions Hockey League – Gruppenphase
20.08.2016, 19:30 Uhr: EC Red Bull Salzburg - Sheffield Steelers
07.09.2016, 19:30 Uhr: EC Red Bull Salzburg - HV71 Jönköping
09.09.2016, 19:30 Uhr: HV71 Jönköping - EC Red Bull Salzburg
11.09.2016, 19:00 Uhr: Sheffield Steelers - EC Red Bull Salzburg

Spiele - EBEL Grunddurchgang 16/17