Knapper Capitals-Sieg über Bozen

Die UPC Vienna Capitals sind in der Erste Bank Eishockey Liga an Leader Red Bull Salzburg dran, da die "Bullen" ein trefferreiches Spiel in Znojmo verlieren.

Die UPC Vienna Capitals bringen am 4. Spieltag in der Pick-Round Luft zwischen sich und den HC Bozen. Die Wiener feiern einen knappen, aber verdienten 5:4-Sieg (1:1,2:1,2:2). Fischer (14.) gleicht Savianos Führung (13.) schnell aus, danach haben die Capitals Kommando über das Spiel. Gamache (29./PP), Nödl (33.) und Dzieduszcyki mit einem Doppelpack (45.,58.) halten die Führung trotz Toren von Flemming (40./PP), Palmieri (53.) und McMonagle (60./PS) stets aufrecht.

Leader Red Bull Salzburg verliert mit 6:7 in Znojmo. Schon im Startdrittel ziehen die Tschechen auf 5:2 davon. Im Schlussdrittel wird es allerdings durch einen Komarek-Triplepack (53.-55.) noch einmal eng. EHC LIWEST Linz bleibt dank eines 4:2 in Dornbirn an der Spitze dran.

Der EC VSV macht mit einem 3:1 in Fehervar einen großen Schritt in Richtung Play-off, auch der EC-KAC (3:2 in Ljubljana) hat jetzt gute Karten. Moser Medical Graz99ers wahren die Mini-Chance mit einem 4:1 über HC TWK Innsbruck.