Text: LAOLA1.at , Foto: GEPA

Black Wings fliegen zum Sieg

Red Bull Salzburg gewinnt das Spitzenspiel der Erste Bank Eishockey Liga gegen die UPC Vienna Capitals. EHC Liwest Linz kommt im Schlussdrittel zum Sieg in Klagenfurt.

Die Black Wings Linz verkürzen in der 13. Runde den Rückstand auf das Spitzenduo. Dank vier Treffern in den letzten 20 Minuten fahren die Stahlstädter ein 6:4 (2:2,0:2,4:0) beim EC-KAC ein. DaSilva (41.), Hofer (43./PP), Oberkofler (54.) und Schofield (60./EN) zeigen sich für die Wende verantwortlich.

HC TWK Innsbruck steckt in Znojmo eine 1:2-Niederlage nach Overtime ein, bleibt aber dank der Tordifferenz vor den Tschechen auf Rang sieben. Bozen führt in Ljubljana nach drei Minuten 2:0 und gewinnt 4:0.

Die UPC Vienna Capitals verlieren das Spitzenspiel bei Red Bull Salzburg 3:4 nach Overtime (1:1,2:0,0:2,0:1) und unterliegen damit erstmals in der Fremde. Der Meister, der damit auch die Tabellenführung verteidigt, dreht einen 1:3-Rückstand in den letzten neun Minuten. In der Verlängerung wird Viveiros mit seinem zweiten Tor zum Matchwinner.

In Graz fallen zwischen den 99ers und dem EC VSV satte elf Tore. Die Steirer gewinnen 8:3 (3:2,3:1,2:0), Brophey schreibt zwei Tore und zwei Assists an.