Sperre für Pelech

Matthew Pelech von den Moser Medical Graz99ers bekommt die Nachdenkpause für einen Kniecheck gegen Innsbruck.

Das Jahr 2016 ist für Matthew Pelech von den Graz99ers vorzeitig beendet. Beim 2:3 in Innsbruck fällt der Stürmer mit einem Kniecheck auf, für den ihm das Departement of Players Safety eine Vier-Spiele-Sperre unter den Christbaum legt.

Da er später in einer unabhängigen Situation eine Spieldauerdisziplinarstrafe ausfasst - die zweite in dieser Saison - kommt eine weitere Partie Pause dazu. Pelech wird man damit erst am 6. Jänner gegen den EC-KAC wieder am Eis sehen.

Strafenliste der Erste Bank Eishockey Liga