Andre Lakos versteht "DOPS" nicht

Andre Lakos ortet beim Department of Player Safety ungleiche Stafen. Sein Bruder Philippe verliert vielleicht seinen Finger.

Andre Lakos zeigt sich enttäuscht über die Zwei-Spiele-Sperre, die das Department of Player Safety gegen Salzburgs Brett Sterling wegen des Stockschlags gegen Bruder Philippe Lakos ausgesprochen hat.

"Zwei Spiele sind für das Ausmaß der Verletzung meiner Meinung nach sehr wenig. Wenn ich so etwas gemacht hätte, wäre ich für die gesamte Saison gesperrt worden. Mein Bruder genauso", so der Verteidiger des HC Znojmo gegenüber "Hockey-News".

"Aber ich darf natürlich nicht zu viel sagen, sonst sperren sich mich noch für 20 Spiele."